TU Berlin

Institut für TelekommunikationssystemeVirtualisierung (PJ)

Inhalt

zur Navigation

Es gibt keine deutsche Übersetzung dieser Webseite.

Virtualisierung (PJ)

Räume / Termine



Termin
Raum
Dozent
Gruppentreffen
Mittwochs, 16-18 Uhr
EN 057
Hovestadt, Rerrer-Brusch

 

 

Inhalt

Software-Systeme wie VMware, Virtual PC oder Xen sind bekannte Systeme für die Virtualisierung von Ressourcen. Sie erlauben die gleichzeitige Ausführung mehrerer - auch unterschiedlicher - Betriebssysteme zur gleichen Zeit. Virtualisierung ist bei Weitem kein neues Thema, sondern Gegenstand von Forschung und Entwicklung seit vielen Jahren. So gibt es mittlerweile zahlreiche Produkte mit unterschiedlichen Einsatzgebieten.

Im Rahmen dieses Projekts soll die Virtualisierung in einem neuen Einsatzbereich genutzt werden: Cluster Computing. Hier werden Computer über Hochgeschwindigkeitsnetze verbunden, um dann deren Rechenleistung gesammelt nutzbar zu machen. Ein Resource Management System sorgt hierbei für das System-Management, beispielsweise die Zuweisung von Rechenknoten an neue Jobs oder deren Überwachung zur Laufzeit.

Durch die Zusammenführung dieser beiden Welten sollen im Resource Management System neuartige Dienste realisiert werden, wie etwa die Ausführung von Jobs in massgeschneiderten virtuellen Umgebungen.

Zielgruppe

Das Projekt richtet sich an Studierende im Hauptstudium im Studiengang Informatik oder Technische Informatik (ab 5. Semester), sowie Bachelorstudenten ab 5. Semester und Masterstudenten ab 1. Semester. Insgesamt können an diesem Projekt 12 Studierende teilnehmen.

Lernziele

  • wissenschaftliche Bearbeitung eines Projektes
  • kennenlernen von praxisrelevanten Problemen der Informatik
  • Umsetzung erlernter theoretischer Erkentnisse an praktischen Problemen
  • Problemlösung durch Konzeption und Programmierung
  • erfolgreiches Arbeiten im Team

Ablauf

  • Vorbesprechung zum persönlichen Kennenlernen und Erörterung der Projektaufgabe
  • Bearbeitung der Projektaufgabe in regelmäßigen Treffen
  • Konzeption und Programmierung in Kleingruppen
  • Koordination und Zusammenführung von Teilergebnissen
  • Präsentation von Zwischen- und Endergebnissen (ca. 4 Termine)
  • Erstellung einer schriftlichen Ausarbeitung

Literatur

Literaturempfehlungen zum Projekt werden individuell zur Verfügung gestellt.

Anrechenbarkeit

Das Projekt ist anrechenbar im Diplomstudiengang Informatik und Technische Informatik, sowie dem Modul CIT2/5a/5b.

Material

  • CIT-Vorstellung [pdf]
  • Projekt Einführungsvortrag [pps]
  • Vortrag Projektmanagement [pdf]

Teilnehmer

  • Bröse, Eduard
  • Ekobena, Jean-Francois
  • Grunewald, Dennis
  • Höger, Christoph
  • Lorenz, Christian
  • Nebouet Ngoko, Hermann
  • Möhring, Matthias
  • Raack, Martin
  • Scheidler, Lars Eric
  • Schmidt, Hans-Gunther
  • Strafner, Jakob
  • Windsheimer, Maik

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe